, U15

U15 Mixed 2 / Turnier in Mellingen

Nachdem die Juniorinnen am letzten Turnier eine Stärkeklasse höher spielen durften und leider alle Spiele verloren hatten, konnten sie sich an diesem Turnier wieder in der unteren Stärkeklasse 4 beweisen.

Die Juniorinnen waren motiviert, das letzte Turnier der Meisterschaft zu bestreiten und das Gelernte der Trainings umzusetzen. Dies ist ihnen im ersten Spiel gegen Mutschellen sehr gut gelungen. Die Juniorinnen hatten sehr konstante Service. Sie spielten oftmals über drei Ballberührungen und so einige Angriffsbälle schlagen. Sogar starke Service von oben des Gegners konnten sie zum Teil verteidigen und den Ball wieder zum Gegner bringen. Die Freiämterinnen kämpften und konnten das Spiel in drei Sätzen für sich entscheiden (25:21, 22:25, 15:13).

Die Gegnerinnen des zweiten Spiels kamen aus Tägerig. Auch dieses Spiel konnten die Juniorinnen des VBC MeMuri für sich entscheiden, sogar bereits in zwei Sätzen (25:21, 25:23). Ab und zu hatten die Mädels Kommunikationsschwierigkeiten, sodass Bälle zu einfach ins Feld fielen. Aber auch in diesem Spiel kamen sie immer wieder zu sehr schönen Angriffen, die sich auszahlten.

Die letzten Gegnerinnen waren aus Mellingen. Die Juniorinnen des VBC MeMuri hatten leider einige Servicefehler und schenkten so den Gegnerinnen Punkte. Sie kämpften, doch die Gegnerinnen waren dann doch besser. Somit verloren die Freiämterinnen dieses Spiel mit 20:25 und 23:25.

Bei den Spielerinnen waren deutliche Fortschritte zu sehen. Sie bewegten sich vermehrt zum Ball, lösten sich vom Netz, spielten über drei Ballberührungen und hatten gezielte Angriffe zum Gegner. Kam keine perfekte Annahme auf die Passposition, hatten sie ab und zu Missverständnisse, sodass der Ball ins Feld fiel. Hierbei dürfen die Spielerinnen noch selbstsicherer werden, um mehr Verantwortung auf dem Feld übernehmen zu können.