, Damen U17

U17 schlägt Rohrdorf-Mellingen 3 in fünf Sätzen


Gleich am Folgetag des ersten Matchs der Saison reiste das U17-Team nach Rohrdorf-Mellingen, um dort seinen zweiten Match zu spielen. Nachdem wir alle in die Halle gefunden hatten, starteten wir mit dem Aufwärmen und Einspielen. Die Mädchen waren sichtlich gewillt, den heutigen Match nach Hause zu bringen.

 

Es war gleich zu Beginn ein sehr interessantes Spiel, beide Teams spielten sehr ausgeglichen. Die Trainerin war positiv von den schönen Annahmen überrascht, da das U17 dadurch gepflegten Volleyball mit jeweils drei Ballberührungen spielen konnte. Rohrdorf-Mellingen spielte allerdings auch sehr konstant und gewann den ersten Satz mit 25:21.

 

Der zweite Satz lief den Mädchen dann richtig schlecht. Als hätte man sie um ihre Fähigkeiten beraubt, geschahen viele Eigenfehler und auch der Einsatz liess zu wünschen übrig. Auch die Trainerin verschlief den einen oder anderen Moment, bei dem sie hätte reagieren sollen. Bei einem Rückstand von 10 Punkten nahm sie ihr zweites Timeout. Sie versuchte die Mädels daran zu erinnern, dass der Satz noch nicht verloren sei und sie noch immer aufholen können. Dies tat MeMuri auch, jedoch reichte es zeitlich nicht mehr.

 

Wieder wurde die Startaufstellung von Grund auf neu durchmischt und die erfahrensten Spielerinnen eingesetzt. Zudem ermutigte die Trainerin die Mädchen dazu, am Netz aufzuspringen und schöne Bälle zu schlagen. Dies obwohl Block und Angriff erst nebensächlich bis gar nicht trainiert wurden.  Wie sich jedoch zeigte, hat es genau das benötigt und die U17 begannen, wieder an sich zu glauben. Der dritte Satz gewannen die U17 mit 25:21.

 

Nach Absprache zwischen Trainerin und Spielerinnen wurde wieder mit der gleichen Aufstellung in den 4. Satz gestartet. Und wieder gewannen die Mädchen mit 25:21.
Und so durfte das U17-Team die erste Erfahrung mit einem 5-Sätzer machen! Die Ladies schlugen sich grandios und durften nach dem 15:11 im fünften Satz ihren ersten Sieg der Saison feiern.