, Damen 1

Drei Punkte im Trockenen

Nach einer langen Anfahrt trafen sich Coach und Spielerinnen in der Turnhalle in Würenlingen. MeMuri startete hervorragend in den ersten Satz und konnte zu Satzbeginn wie auch zu Satzende mit vielen gezielten Services punkten. Die Freiämterinnen spielten ein einfaches Spiel und dadurch gelang fast alles. Nach gut einer Viertelstunde betrug der Punktestand bereits 25:10. Jetzt nur nicht nachlassen war die Theorie. Nur deckte sich diese leider nicht mit der Praxis.

Im zweiten Satz versuchten sich die Gäste an komplizierten Spielabläufen. Dies führte zu Unstimmigkeiten und Missverständnissen. MeMuri führte das Spiel weiterhin an aber die Punkteführung wurde immer kleiner. Mit 25:22 konnten die Gäste den zweiten Satz für sich entscheiden.

Anstelle nochmals auf das Niveau im ersten Satz zurückzukommen, knüpfte MeMuri an der Leistung des zweiten Satzes an. Bis zum Punktestand von 22:22 lieferten die Teams erneut ein Kopf-an Kopf-Rennen. Nach einer weiteren ernsten Ansage des Coachs gelang es MeMuri, die letzten drei Punkte für sich zu entscheiden. Trotz unkonstanter Leistung durften die Freiämterinnen so mit drei Punkte im Gepäck nach Hause reisen.

 

Volley Würenlingen 2 vs. Damen 1                   0:3      (10:25, 22:25, 22:25)