, Rohrer Martin

U15-Turnier in Merenschwand

Endlich war es soweit: der ersehnte Meisterschaftsstart mit einem Heimturnier in Merenschwand stand vor der Tür. Mit 13 motivierten Kindern standen wir bereits um neun Uhr in der Halle zum Aufstellen. Zum ersten Mal starteten wir an einem Turnier mit einer Mädchengruppe und einer Knabenmannschaft, welche von Melina als zusätzliche Spielerin unterstützt wurde.

Die Mädchen starteten sehr gut in den Turniermorgen. Mit einigen guten und starken Services konnten Sie den ersten Satz für sich entscheiden. Doch die Gegner schliefen nicht und holten sich die nächsten zwei Sätze und somit den Sieg. Bei den nächsten beiden Mannschaften merkte man, dass diese bereits etwas älter und erfahrener waren. Die Service und Smashs waren sehr stark. Wir mussten uns beide Male geschlagen geben.

Die Knaben starteten ebenfalls gut in den Turniermorgen und holten sich im ersten Match ein Unentschieden. Im zweiten Spiel waren die Gegner sehr stark und hatten grosse und erfahrenere Spieler, was uns ein 0:2 bescherte. Wir konnten uns wieder sammeln und wurden im Verlaufe des Tages besser und besser. Im 3. Spiel gaben wir den ersten Satz knapp ab und holten uns im Gegenzug den 2. Satz, dank gutem Zusammenspiel und super Smashs. Beim letzten Match mussten wir uns leider geschlagen geben.

Trotz allem lassen wir nicht den Kopf hängen. Wir wissen jetzt, woran wir arbeiten müssen und freuen uns auf eine Revanche.