, Rohrer Martin

Niederlage im Gipfeltreffen

Herrenteam unterliegt in einer ausgeglichenen und hartumkämpften Partie dem VBC Dottikon 2 knapp mit 2:3.

Dottikon erwischte den besseren Start, da es insgesamt cleverer und konstanter agierte, während MeMuri hingegen kalt erwischt wurde und zu viele unnötige Eigenfehler beging. In Satz zwei funktionierte das Spiel von MeMuri dann trotz höherer Fehlerquote im Service schon einiges besser. Dank mehr Variation im Angriff und Spielaufbau konnten die Oberfreiämter Satz zwei für sich entscheiden und die Partie wieder ausgleichen.

 
MeMuri (links) mit Marco Greter (Bildmitte) beim Angriff

Im dritten Satz sah es bis zum Stande von 18:13 lange Zeit gut aus für MeMuri, ehe sich wieder vermehrt Fehler in dessen Spiel einschlichen. Dottikon kam immer besser in Fahrt, nutzte die Schwächephase resolut aus und war MeMuri in der Schlussphase deutlich überlegen. Die Hausherren gewannen so dank fulminantem Schlussspurt etwas zu deutlich mit 25:19.

Mit dem Rücken zur Wand konnte sich MeMuri dann wieder steigern und den vierten Abschnitt einigermassen ungefährdet mit 25:19 für sich entscheiden. Im Entscheidungssatz verlief das Spielgeschehen lange Zeit ausgeglichen, bevor Dottikon einige Punkte zwischen sich und den Gegner legen konnte. Diesen Vorsprung gaben die Gastgeber nicht mehr her und sicherten sich in einer hart umkämpften Partie den zusätzlichen Punkt.

 

VBC Dottikon 2 – Herren 1               3:2  (25:19, 17:25, 25:19, 19:25, 15:10)

Weitere Resultate und Rangliste: www.svra.ch/indoor/indoor-meisterschaft-rangliste/