> Zurück

Vom BTV Aarau ausgebremst

Rohrer Martin 28.02.2016

MeMuri Herren 1 muss sich nach zwei Erfolgen wieder geschlagen geben. Gegen die junge Equipe des BTV Aarau 2 setzte es trotz guter Moral und heftiger Gegenwehr eine 0:3-Niederlage.

MeMuri startete mit vollem Elan in die Partie und war dem Gegner über weite Strecken mindestens ebenbürtig. Bis Satzmitte funktionierten Annahme, Pass und Angriff so gut, dass die Freiämter stets mit wenigen Punkten in Führung lagen. Erst in der Schlussphase des ersten Satzes liessen sie etwas nach, während Aarau zulegen konnte und sich letzten Endes das bessere Ende vorbehielt.

Im zweiten Abschnitt gelang es MeMuri dann leider nicht mehr ganz, an die Leistung aus dem Startsatz anzuknüpfen. In allen Mannschaftsteilen schlichen sich vermehrt unerzwungene Fehler ein, worunter im Endeffekt das gesamte Spielniveau litt, sodass MeMuri schliesslich auch diesen Satz dem Gegner überlassen musste, diesmal schon etwas deutlicher mit 18:25.

Trotz 0:2-Satzrückstand bewies MeMuri im dritten Satz – wie überdies schon in den Sätzen zuvor – Moral und liess nie den Kopf hängen. Die Equipe kämpfte wacker, war vielfach die aktivere Mannschaft auf dem Feld und schien das Spielgeschehen bis zum Stande von 16:14 einigermassen sicher im Griff zu haben. Wie schon im Startsatz liess der Gastgeber allerdings in der Schlussphase etwas nach und ermöglichte so dem Widersacher, den Sack endgültig zuzumachen.

Im Kampf um den angestrebten dritten Tabellenplatz blieb alles beim Alten: MeMuri weist unverändert vier Punkte Rückstand auf den VBC Mellingen 2 auf und ist weiterhin auf kräftige Schützenhilfe angewiesen.

 

MeMuri Herren 1 vs. BTV Aarau 2                    0 – 3    (22:25, 18:25, 22:25)

Für MeMuri spielten: Massimiliano Gambaro, Patrick Graber, Marco Greter, Andy Jenni, Martin Rohrer, André Strebel, Bastian Täubig, Sven Vollenweider.  

Weitere Resultate und Rangliste: http://www.svra.ch/