> Zurück

Ü32 - Matchbericht vom 26.11.15, Damen Ü32, 1. Liga

Sandra Jost 30.11.2015

Matchbericht vom 26.11.15, Damen Ü32, 1. Liga

Volley Aarburg/Zofingen - VBC Merenschwand-Muri   0:3   (13:25, 19:25, 15:25) 

             

Spielfreude, Übermut und Tabellenführung

Mit guter Laune und sieben Spielerinnen startete Merenschwand-Muri in den ersten Satz, erhoffte man sich doch einen klaren Sieg und leichte drei Punkte. Der erste Satz verlief nach Wunsch und konnte trotz der Tatsache, dass die Gegnerinnen viel zurück brachten, klar mit 25:13 gewonnen werden.

Der Auftakt in den zweiten Satz misslang deutlich. Das Spiel von Merenschwand-Muri war gespickt von vielen Eigenfehlern, so dass die Zofingerinnen verdient in Führung gingen. Auch die verletzungsbedingte Aufgabe der stärksten Gegnerin half den Freiämterinnen nicht, das Ruder herum zu reissen. Erst dank einer guten Serviceserie konnte das Blatt gewendet werden. Dies änderte sich auch nicht mehr, als sich die Passeuse eine Prellung am Knie zuzog. Das Team von Merenschwand-Muri blieb am Ball und gab den Satz nicht mehr aus der Hand, so dass es am Schluss 25:19 stand.

Im dritten Satz konnten die Gegnerinnen den Freiämterinnen nicht mehr gefährlich werden, der Satz und somit der Matchgewinn ging an Merenschwand-Muri mit 25:15, bzw. 3:0.  

Dank der Schützenhilfe von VBC Mellingen, die gegen Vom Stein Baden gewonnen hatten, konnte das Team von Merenschwand-Muri nach diesem Match die Tabellenspitze übernehmen.

Nun folgen in der Vorrunde noch zwei wichtige Matches:

Sa 5.12.    Rothrist (Auswärts)
Mi 9.12.    Mellingen (Heim)      

 

30.11.15, Sandra Jost