, Herren 1

Langersehnter Sieg ist Tatsache

 

Das Herrenteam konnte am vergangenen Sonntag anlässlich der Mehrfachrunde in Merenschwand den langersehnten ersten Saisonerfolg feiern. Gegen den TSV Frick 2, immerhin momentan auf Platz in der Tabelle, setzten sich die Freiämter etwas unerwartet deutlich mit 3:1 durch.

 

Bereits im Startsatz deutete sich an, dass auch heute wieder einiges möglich sein würde. Auf Seiten von MeMuri stimmte schon vieles: Man agierte zwar mit hoher Ballsicherheit und tiefer Eigenfehlerquote, hatte aber mit mangelnder Effizienz im Angriff zu kämpfen, sodass jener Spielabschnitt doch noch an den Gegner ging. Ab dem zweiten Spielabschnitt sah dann MeMuris Spiel nicht nur ansehnlich aus, sondern verlief auch resultatmässig erfolgreich. Was vorhin noch etwas harzte - die eigene Punkteausbeute - klappte nun fast nach Belieben. Mal für Mal fanden MeMuris Offensivspieler die Lücke in der gegnerischen Verteidigung, Moral und Kampfgeist waren ausgezeichnet, ebenso das eigene Defensivverhalten und das Blockspiel.

 

In Durchgang zwei hatte Frick nur wenig zu melden, in den Sätzen drei und vier waren die Hausherren zwar immer noch spielbestimmend, sie bauten jedoch etwas ab, machten einige zusätzliche Eigenfehler, sodass es resultatmässig wieder knapper wurde. Trotzdem lief MeMuri nie in Gefahr, einen weiteren Satz und damit die dringend benötigten drei Punkte teilen zu müssen.

 

Unter dem Strich zeigte das Herrenteam eine starke Leistung, da es seine Chancen ab Satz zwei konsequent nutzte und die Intensität über mehrere Sätze hoch halten konnte.

 

Herren 1 - TSV Frick 2     3:1     (21:25, 25:11, 25:21, 25:19)